Geräucherter „Kavalierlachs“

Völlig fangfrisch werden die Lachsfische in einer Mischung von Himalayasalz und Zucker eingebeizt. Auf lange Räucherzeiten wird verzichtet. Zwanzig Minuten im Räucherofen reichen völlig aus, um die Aromastoffe des kalten Rauches in den Filets aufzunehmen. Der köstliche frische Fischgeschmack bleibt im Vordergrund.
 
Tipps für den richtigen Genuss:

Am besten servieren Sie den zart geräucherten Kavalierlachs etwa 15 Minuten nach dem Öffnen der Verpackung dünn geschnitten. So kann sich sein feines Eigenaroma vollends entfalten.

Als Vorspeise rechnet man pro Person ca. 55 Gramm.

Die pfirsichfarbigen Scheiben des „Kavalierlachses“, eine Spalte Zitrone zur Dekoration und einige Schnitten Ciabatta gemeinsam mit einem Gläschen Winzersekt laden zu einem delikaten Hochgenuss ein.
IMPRESSUM   AGBs   ©2006 vielfalt.com